Über mich

Von Beruf bin ich Diplom Psychologin mit Weiterbildung als Systemische Familientherapeutin. Ich arbeite als Schulpsychologin in Berlin. Hier lebe ich mit meiner Familie.

Tai Ji habe ich im Jahr 2008 bei Isolde Schwarz kennen und lieben gelernt. Bei ihr habe ich die Kreisform nach Chungliang Al Huan gerlernt und die klassische Form nach Teck Cheng Neo.  Die acht Brokate, eine Qi Gong-Form gehören ebenso zu meinem Repertoire, wie verschiedene Meditationspraxen, u.a. die Herz-Meditation. 

Seit 2010 bin ich Herzkreistrainerin. Der Herzkreis ist eine Qi-Gong-Form , die den Zugang zur eigenen Herzensenergie befreit und dabei hilft, dass Herz weit werden kann, wie der Himmel. Entwickelt wurde der Herzkreis von Michael Schmidt und Alvin Gaußmann

Im November 2018 habe ich meine Ausbildung als Tai Ji-Lehrerin abgeschlossen. Ich unterrichte Tai Ji privat und für die Karl-Kunger-Nachbarschaftsinitiative auf Spendenbasis.

Meine Lieblingsurlaubsform:

Sich mit anderen gemeinsam aus eigener Kraft von Ort zu Ort bewegen, zu Fuß oder mit dem Fahrrad, die Tage draußen verbringen, zusammen Essen zubereiten, nur soviel dabei haben, wie ich wirklich brauche, unbekannte Orte erforschen, sich von der Landschaft und den Begegnungen überraschen lassen, jeden Tag neue Orte für den Tai Ji-Tanz und für die Meditation finden

Meine Schwerpunkte:

  • Freudvolle Bewegung und genüssliche Ruhe in harmonischem Wandel
  • „Das fühlende Wahrnehmen“ der Tai Ji-Prinzipien, des eigenen Körpers und der Situation, die uns umgibt
  • Zuwendung fürs Herz ohne es in Bedrängnis zu bringen
  • Tai Ji- Erleben in der Natur